Über mich

Ich wurde im Dezember 1965 im Sternzeichen Schütze/Aszendent Jungfrau in Göttingen geboren und wuchs auch dort auf. Nach meiner Ausbildung zur Erzieherin und einigen Jahren Arbeit im Kindergarten, holte ich auf dem zweiten Bildungsweg mein Abitur nach und absolvierte an der Georg-August-Universität Göttingen ein Studium der Sozialwissenschaft (Pädagogik mit Schwerpunkt Beratung und Medizinsoziologie).

Schon seit meinem 20. Lebensjahr beschäftigte ich mit der Astrologie und erlernte dabei vieles, quasi als Beifang meiner Neugier, an Grundwissen. Im Jahr 2011 erfüllte ich mir dann meinen Traum und begann eine dreijährige Ausbildung zur psychologischen Astrologin in der Astropraxis in Hamburg, unter der Leitung von Helen Fritsch, die ich 2015 mit einem Beratungspraktikum erfolgreich abschloss. Seitdem bin nun dort, wo ich immer sein wollte: aus meinem Hobby wurde mein Beruf.

1a.jpg

Mein Beruf (oder besser: meine Berufung) beschreibe ich gerne als eine Art "Dolmetscherin", deren Aufgabe darin besteht, abstrakte Sternenkonstellationen zu übersetzen und eine Symbolsprache zu entschlüsseln.

Für mich ist die Astrologie eine über Jahrhunderte und viele Kulturen hin gewachsene Kunst, die heute oft nicht mehr die Anerkennung bekommt, die sie verdient. Manchmal aus Unkenntnis heraus oder auch verursacht durch ein Image, das durch die gängigen Medien verbreitet wird. Astrologie ist eben nicht beschränkt auf den hinteren Teil der Frauenzeitschrift, sondern vielmehr eine seriöses Werkzeug, um das eigene Leben gestalterisch in die Hände zu nehmen.

Neben meiner beratenden Tätigkeit arbeite ich als Tutorin in der Astropraxis Helen Fritsch, innerhalb der ich anderen Wissbegierigen mit viel Spaß die Astrologie vermitteln darf.

Seit Januar 2015 bin ich außerdem Mitglied beim Deutschen-Astrologen-Verband (DAV) und folge dem Berufsgelöbnis des DAV, das du bei Interesse unter folgendem externen Link findest: http://www.astrologenverband.de/astrologische-beratung/dav-beratung-und-berufsgeloebnis